Kürzlich hinzugefügte Artikel ×

Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

Lachsmesser

> Lachsmesser - alle Produkte zeigen!

Die Eigenschaften von Schinken- und Lachsmesser sind nahezu identisch. Einen gravierenden Unterschied gibt es dennoch: Das Lachsmesser fällt mit einer Länge von rund 30 cm deutlich größer aus. Es hat eine glatte Schneide und eine flexible Klinge, die bei hochwertigen Ausführungen zusätzlich noch mit einem Kullenschliff versehen ist. Das Lachsmesser hat ein Gewicht von ca. 100 bis 180 g. Meist kommt ein Griff aus pflegeleichtem Kunststoff oder aus edlem Holz zum Einsatz, der mit Nieten oder Klammern aus Edelstahl befestigt ist. Dabei steht das Gewicht von Klinge und Griff in einem ausgewogenen Verhältnis, so dass das Lachsmesser ausbalanciert in der Hand liegt.

Lachsmesser

Lachsmesser mit Kullenschliff

Hochwertige Lachsmesser bestehen aus Klingen mit beidseitigem Kullenschliff. Kullen stellen kleine Vertiefungen oder auch Mulden auf den Seiten der Klinge dar. Hierdurch bildet sich ein kleines Luftpolster beim Schneiden zwischen dem Lachs und der Klinge, wodurch die Adhäsionskraft maßgeblich vermindert wird. Dadurch haftet das Schnittgut kaum noch an der Klinge und das Lachsmesser kann leichter und widerstandsloser durch den Lachs geführt werden. Ein Kullenschliff garantiert daher einen äußerst präzisen Schnitt - für hauchdünne Scheiben genauso wie beim Entfernen der Haut. Ein Lachsmesser mit Kullenschliff ist daher für Profis, die großen Wert auf höchste Schnittpräzision beim Lachsschneiden legen, die erste Wahl.

Lachsmesser verwenden

Mit nur einem Messerzug lassen sich hauchdünne Lachsscheiben, wodurch der Geschmack erst richtig zur Geltung kommt, schneiden. Durch die lange und sehr schmale Klinge entfällt weitgehend die Hin- und Herbewegung beim Schneiden, wodurch mit ein wenig Übung mit dem Lachsmesser ein glatter und fransenfreier Schnitt möglich wird. Hieran lässt sich erkennen, ob der Lachs professionell geschnitten wurde. Dank der flexiblen Klinge lässt sich ebenso präzise die Haut abtrennen oder sehr nah an Gräten schneiden. Lachsmesser verwenden Profis fast immer mit dem bereits erwähnten Kullenschliff.

Lachsmesser von Markenherstellern

Ein Lachsmesser gehört nicht zu den Standardmessern. Es ist vielmehr ein Spezialmesser, das nicht von allen Messerherstellern gefertigt wird. Als Fachhandel für Schlachthöfe, Fleischereien und Metzgereien empfehlen wir im professionellen Einsatz bewährte Lachsmesser von Dick, Giesser und Victorinox, die sich durch eine hoch Standfestigkeit und ein ergonomisches Handling auszeichnen. Die Hersteller setzen rostfreie Spezialstähle ein, deren Verwendung eine qualitativ hochwertige, äußerst flexible und schmale Klinge ermöglichen. Der Messergriff besteht beim Lachsmesser überwiegend aus Kunststoff oder aus Edelholz.

Lachsmesser schärfen und aufbewahren

Beim Lachsmesser ist extreme Schärfe für einen sauberen, faserfreien Schnitt entscheidend. Aus dem eigentlichen Schneiden wird beim Lachsmesser schon fast ein müheloses Gleiten durch das Schnittgut. Für das Schärfen empfiehlt sich ein praktischer Messerschärfer wie beispielsweise von Cozzini, Dick, Giesser und Sharp Easy. Geübte greifen auch gerne auf den klassischen Wetzstahl zurück.

Eine ordnungsgemäße Aufbewahrung garantiert ein langes Messerleben. Besonders beim Lachsmesser ist auf den Schutz der Klinge zu achten, da es hier schnell zu Macken und Kratzern kommen kann. Abhilfe schafft ein Klingenschutz, den es sogar in Magnetausführung von Giesser gibt. Eleganter ist die Aufbewahrung in einem Messerblock, wobei nicht jeder Messerblock aufgrund der Länge vom Lachsmesser hierfür in Frage kommt. Ganz unproblematisch und besonders praktikabel sind Magnetleisten, die je nach Hersteller auch unter der Bezeichnung Messerleiste oder Messerschiene angeboten werden.

> Lachsmesser - alle Produkte zeigen!

Auswahl Lachsmesser