Kürzlich hinzugefügte Artikel ×

Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

Schinkenmesser

> Schinkenmesser - alle Produkte zeigen!

Lachs- und Schinkenmesser sind in vielen Merkmalen fast gleich. Es gibt daher auch kombinierte Lachs- und Schinkenmesser. Zu den wesentlichen Unterschieden gehört die meist etwas kürzere Länge des Schinkenmessers von rund 25 bis 30 cm. Es gibt allerdings auch ultralange Schinkenmesser, die dann eher schon als Lachsmesser durchgehen wie beispielsweise einige Schinkenmesser von Victorinox mit einer Länge von 35 cm. Für absolute Schnittperfektion sind hochwertige Schinkenmesser zusätzlich noch mit einem Kullenschliff versehen.

Auch vom Klingendesign lassen sich Schinkenmesser nicht unbedingt in eine Schublade stecken. Zwar kommen überwiegend Klingen mit abgerundeter Klingenspitze zum Einsatz, dennoch gibt es Schinkenmesser mit spitzem Klingenende, die schon fast einem gewöhnlichen Kochmesser gleichen. Die Klinge vom Schinkenmesser ist jedoch wesentlich schmaler und damit etwas leichter und handlicher, weshalb sein Aufgabengebiet weit über das Schneiden von Schinken hinausgeht. Das Gewicht eines normalen Schinkenmessers aus dem Profibereich liegt bei 120 bis 180 g. Die Gewichtsverteilung zwischen Klinge und Griff sorgt dafür, dass das Schinkenesser ausbalanciert in der Hand liegt. Der Griff besteht entweder aus pflegeleichtem Kunststoff oder aus klassischem Edelholz.

Schinkenmesser

Schinkenmesser mit Kullen

Kullen sind kleine Vertiefungen bzw. Einfräsungen auf den Seiten der Klinge. Die Mulden werden durch den sogenannten Kullenschliff angebracht und sorgen dafür, dass beim Schneiden des Schinkens kleine Luftpolster zwischen dem Schnittgut und der Messerklinge entstehen. Hierdurch wird die Adhäsionskraft zwischen Schinken und Messerklinge verringert, so dass die Schinkenscheiben kaum noch am Messer haften bleiben und das Schinkenmesser fast widerstandlos durch den Schinken geführt werden kann. Ein rasiermesserscharfes Schinkenmesser mit Kullenschliff kann deshalb äußerst präzise Schnitte ausführen, wodurch das hauchdünne Scheibenschneiden erleichtert wird. Für Profis, die auf Schinkenscheiben ohne Schnittfasern besonderen Wert legen, gehört der Kullenschliff zur Pflichtausstattung eines hochwertigen Schinkenmessers.

Schinkenmesser verwenden

Mit der langen und schmalen Klinge lassen sich dicke und dünne Tranchen oder hauchdünne Scheiben schneiden. Dabei ist es eigentlich unerheblich, ob es sich nun vorrangig um Schinken oder Fleisch, Fisch bzw. Geflügel handelt. Seinen Vorteil spielt das Schinkenmesser jedoch beim Schnitt von dünnsten Scheiben aus. Hier sorgt der Kullenschliff beim Schinkenmesser für einen fast widerstandslosen und, wenn sich der Schnitt in einem Zug durchführen lässt, zu einer faserlosen Schnittperfektion.

Schinkenmesser von Markenherstellern

Im Profibereich gehören Schinkenmesser von Dick, Giesser, Victorinox bzw. Victorinox Swibo zur ersten Wahl. Sie haben sich allesamt in der Lebensmittelbranche sowie im Hotel- und Gastronomiegewerbe bewährt. Auch unter ambitionierten Hobbyköchen wird die herausragende Messerqualität zunehmend geschätzt. Schinkenmesser werden aus hochwertigen Spezialstählen gefertigt, die sich je nach Modell durch eine bestimmte Flexibilität und Standfertigkeit auszeichnen. Die Klingen sind beim Schinkenmesser äußerst stabil und zur Spitze hin zunehmend flexibel. Beim Griff wird meist auf bewährte Kunststoffe oder ausgewählte Hölzer zurückgegriffen.

Schinkenmesser schärfen und aufbewahren

Schinkenmesser müssen scharf wie eine Rasiermesserklinge gehalten werden. Nur so ermöglicht ein sauberer und glatter Schnitt hauchdünne Scheiben und genau dies ist die Spezialität des Schinkenmessers. Wer es klassisch mag, greift beim Schärfen seines Schinkenmessers auf einen herkömmlichen Wetz- oder Abziehstahl beispielsweise von Dick, Cozzini, Giesser oder Victorinox zurück. Modern, praktisch und auch für Ungeübte eine sichere Sache ist das Schärfen mit einem Messerschärfer.

Wer sein Schinkenmesser einfach in die Schublade pfeffert, der wird kaum viel Freude daran haben. Die lange und schmale Klinge ist gerade an der Schneide äußerst empfindlich. Hier kann es schnell zu Unebenheiten durch Macken und Ähnliches kommen. Daher empfehlen wir einen passenden Klingenschutz. Die Aufbewahrung in einem Messerblock ist ebenfalls schonend, wobei nicht jeder Messerblock für derart lange Klingen geeignet ist. Bei Messerleisten bzw. Magnetleisten besteht dieses Problem nicht. In Profibetrieben kommt auch die Messerbox bzw. Messer-Hygiene-Box zum Einsatz, die sich dann noch personalisieren lässt.

> Schinkenmesser - alle Produkte zeigen!

Auswahl Schinkenmesser